Aktion Mundschutzmasken aus Reute für Reute

Wir suchen Menschen, die Lust haben, Masken selbst zu nähen oder auch nur einzelne Schritte auszuführen, z. B. Zuschneiden des Stoffes oder das Vorbereiten des Drahtes.
Außerdem benötigen wir Materialspenden und zwar Gummikordel oder Gummiband mit max. 4 mm Breite.
Diese können in den Briefkasten am Försterhaus eingeworfen werden.
Hier können auch fertige Masken eingeworfen werden.

Wer Mundschutzmasken für sich selbst und seine Angehörigen benötigt, kann sich gerne bei uns melden und bekommt sie kontakt- und kostenfrei von uns nach Hause in den Briefkasten geliefert.

Die Masken verteilen wir kostenfrei, Spenden nehmen wir gerne dafür an.
Diese gehen an den Tafelladen in Emmendingen.

Überzählige Masken werden wir an Einrichtungen geben, die Bedarf dafür haben.

Bei Rückfragen und für Bestellungen einfach Kontakt aufnehmen unter den Nummern
0160/95788948
oder 0160/97620574
oder info@kultur-im-försterhaus.de

WICHTIG: Selbstgenähte Mundschutzmasken können medizinische Atemschutzmasken oder OP-Masken nicht ersetzen!

Sie können aber unter Umständen helfen, die Ausbreitung von Viren zu verlangsamen. Denn wer Viren in sich trägt, verteilt mit der Maske weniger Speichel in der Öffentlichkeit.

Zudem können Stoffmasken für die Allgemeinheit helfen, einen Mangel an professioneller Schutzausstattung im medizinischen Bereich zu vermeiden.

Wir freuen über uns über Ihre Unterstützung!

Material:

Baumwollstoff Zuschnitt: 20 x 18 cm (2 x)
Basteldraht: 20 cm
Gummiband: 30 cm (2 x)

Bild 1: Stoffzuschnitte rechts auf rechts an den langen Seiten zusammennähen 
Bild 2: Stoffzuschnitte rechts auf rechts an den langen Seiten zusammennähen 
Bild 3: Stoff wenden (rechte Seite außen)
Bild 4: Draht an beiden Seiten zu einer kleinen Öse formen (dass der Draht nicht durch den Stoff sticht) und zwischen die Stofflagen legen und dicht an die obere Naht schieben
Bild 5: Mit großem Zickzack-Stich die Oberkante füßchenbreit absteppen und damit den Draht fixieren
Markierungen für Falten an beiden Seiten anzeichnen: 3 Falten à 1 cm Tiefe, 1. Falte beginnt bei 3,5 cm
Falten nach unten legen und feststecken
Bild 6: Falten absteppen und Seitennähte versäubern 
Bild 7: Seitennaht ca. 1 cm nach innen umschlagen, bügeln und schmalkantig absteppen (es muss ein Tunnel entstehen, in den später noch das Gummiband eingezogen werden kann)
Bild 8: Gummiband einziehen und lose verknoten (so, dass der/die spätere Besitzer/in die Größe individuell regulieren kann)